Donnerstag, 28. März 2013

Die Tomatenferse...

In's Gemüse gelatscht? Nein, es gibt, mal wieder, etwas Neues. Cat Bordhi hat uns die Tomatenferse beschert. Eigentlich nur eine Abwandlung der Bumerangferse. Also eine Ferse, die mit verkürzten Reihen gestrickt wird. Die Bumerangferse hat ja den Vorteil, daß sie sich der Fersenform anpaßt. Anders als alle anderen Fersenarten, die, wenn sie nicht absolut paßgenau angefertigt werden, schon mal einengen, oder zu Druckstellen verhelfen.

Nun sollte dank der Tomatenferse Alles noch einfacher werden. Da Strickerinnen ja dazu neigen, sich wie der Marabu auf's Aas, auf alles Neue zu stürzen, habe ich mir das Buch/Heft über die Tomatenferse besorgt. Gibt es im Handel von Topp für €9,99.  Einzig bei Buch24.de portofrei!
Es ist sehr selten, daß ich mich über Bücher ärgere. Manche sind vielleicht nicht mein Geschmack, oder schlicht blöd, aber hier machte sich doch recht schnell richtiger Ärger breit.

Ich nehme dieses, ich sage mal Büchlein in die Hand und bin total auf die neue Fersenart gespannt. Erster und Zweiter Klappentext - verschiedene Spitzen und Fäden vernähen - aha. Dann haben sie Cat Bordhi ein halbseitiges Vorwort gegönnt - nett. Dann - 32 Seiten - Muster! Keine neuen Muster, sondern bekannte Muster neu in Szene gesetzt. So mit Tomatendosen abgelichtet und so - joa, schön. Das wollte ich aber doch eigentlich nicht haben. Wo bitte, ist die Ferse?! Ganz am Ende, im hinteren Klappentext, folgt eine Grundanleitung der Ferse. Eingebettet in Anleitungen zur Spitze. Ein Blick nach vorn, auf den Titel - "Die Tomatensocke". Man hätte doch wenigstens, um den Schein zu wahren, die Anleitung der Ferse ganz vorn platzieren sollen. Dann wäre man sich als Käufer nicht ganz so verarscht veralbert vorgekommen. Hier sollte ein Musterbüchlein an den Mann/Frau gebracht werden. Als Aufmacher das Tomatenteil, daß dann ganz hinten, mit winzigen Fotos und schlecht redigiert sein Dasein fristet. Sowas ist ärgerlich - sehr sogar!!!

Nun die Ferse als Solche. Gleich vorweg. Für 6-fach Wolle absolut ungeeignet, es sei denn, man findet Löcher chic. Für Strickerinnen, die eher locker stricken wird es eine Qual werden, selbst für mich Strickwürger ist es ein nerviges Geziehe. Löcher lassen sich auf der linken Seite der Ferse so gut wie nicht vermeiden. Ich stricke sonst nur Bumerang und dort habe ich nie Löcher, o. Ä.. Was mich genauso irritiert, wie kommen die auf die Maschenzahlen?! Normalerweise wird ja zur Ferse geteilt und zwar halbe Maschenzahl Fuß, andere Hälfte Ferse. Hier soll die Ferse über 2/3 der Maschen gestrickt werden. Das hieße, daß der Fuß zur Ferse hin breiter wird. Ist physiognomisch völliger Blödsinn. Der Fuß hat seine breiteste Stelle an der Grundphalanx. 
Arbeitete ich die Ferse nach Anleitung, wurde sie viel zu breit. Mit "normaler" Maschenanzahl, war's passend. Das Anpassen der Segmente - ob 2, 3, oder 4 muß man nur einmal machen. Nervtötend ist das ganze Gereiße und Geziehe in den verkürzten Reihen, so wie sie hier gestrickt werden sollen. Da tun mir hinterher die Hände weh. Dann, wie gesagt, auf der linken Fersenseite sind Löcher, bzw. grobe Maschen absolut nicht zu vermeiden. Ich habe es x-mal probiert, etliche Tricks und Kniffe rausgekramt - nichts zu machen. Also, der Weisheit letzter Schluß ist das Ding noch nicht. Wer sie denn trotzdem ausprobieren möchte, das Buch braucht man definitiv NICHT dazu. Hier ist das Video zu Cat's Ferse. Auch, wenn sie natürlich englisch spricht, kann man fantastisch mitarbeiten. Cat Bordhi kann einmalig gut erklären und zeigen. Außerdem hab ich hier noch eine Übersetzung gefunden. 


Fazit: das Buch ist 'raus geworfenes Geld, die Ferse - na, ja... 
Ach ja, meine Socken? Sind mit der Bumerangferse fertig gestrickt und haben KEINE Löcher und kein merkwürdig grobes Maschenbild an der Fersenseite!
Tomaten dann doch lieber wieder in den Salat!!!

Kommentare:

Nicole hat gesagt…

Ich danke dir!!!
Denn ich habe das "Büchlein" schon ein paar mal ins Auge geworfen... aber nach deiner Erklärung hier wird ich mir das Geld wohl lieber sparen und in ein schönes Knäuel Wolle investieren - ich denk, da hab ich mehr davon!
GGLG Nicole & Jenny ;)

Bettina hat gesagt…

Danke für's Ausprobieren, Regina...da bleibt doch so manchem von uns der Frust erspart. Ich hoffe Du kannst das Buch noch umtauschen?!
Liebe Grüße und ein frohes Osterfest...Bettina

Lilly's hat gesagt…

Hallo Nicole, hallo Bettina, ja für das Geld kann man sich wirklich lieber Wolle gönnen. Das Buch geht zurück, die Socken sind schon mit der bewährten Bumerangferse gestrickt. Euch auch schöne Ostern!!!
GLG, Regina

niewiederbarfuss hat gesagt…

Ach...Ärgerlich, deinen Testbericht hätte ich eher lesen müssen, nun ist das Kind schon in den Brunnen gefallen ;-(( Hatte das Büchlein im Januar vorbestellt, jetzt vor ca1 Woche bekommen und nun les´ ich das hier. Schade... Ich hab zwar schon hineingelinst aber zu deiner Erkenntnis bin ich noch nicht gekommen.Nunja, umtauchen kann ich wohl nicht mehr, ergo..... vielleicht fällt mir noch was ein, oder jemand anderer kann es eher gebrauchen.
Danke für die ausführliche Beschreibung ;-)

ganz lieb grüßt Bremate

Kreativ-Gabi hat gesagt…

Da werde ich mich bestimmt auch so ärgern !!!! Ich habe das Buch Vorgestern bestellt !!! Mänoooo...warum kann ich auch nieee warten.... Na ja, ist passiert....Schon wieder ein Staubfänger !!!!

Liebe Grüße
Gabi

Lilly's hat gesagt…

Ja, das ist total ärgerlich. Aber Gabi, wenn Du das neu kaufst, kannst Du das ohne Weiteres wieder zurück geben. Euch Zwei auch schöne Ostern!
LG,Regina

deUhl hat gesagt…

Ich hatte auch mit dem"Gemüse"geliebäugelt,aber mir immer auf die Fingerchen gehauen.(das brauchst du nicht,das brauchst du nicht....)
Keine Retourschein dabei gewesen?
Lieben Gruß,Sabine

Lilly's hat gesagt…

Hi Sabine,
ich bin ja auch so'n Fingerklopfer. Da macht man mal EINE Ausnahme...
Klar, Retourenschein, ab in einen Umschlag und das Teil macht morgen einen Satz dahin, wo es herkam. Mal für Alle: das geht auch bei Amazon, Buch24, Club, egal woher, es kann wieder zurück!!!

Claus Holst hat gesagt…

Vielen Dank, da hab ich wohl noch einmal Glück gehabt; ich wollte das Buch auch gerade bestellen.
Beste Grüße!

Lilly's hat gesagt…

Hallo Claus,
gern geschehen. Das Buch ist wirklich einfach ärgerlich. Aber das hier: http://www.amazon.de/gp/product/3809480274/ref=oh_details_o05_s00_i00?ie=UTF8&psc=1
kann ich nur empfehlen!
LG

KaTinka1264 hat gesagt…

Ich danke auch für den Beitrag. Habe heute Werbung (buttinette) gesehen und klar: Tomatenferse? Neu? Besser?
Da ist Strickerin neugierig.
Dachte mir aber gleich, dass es sich nur um eine Art Bumerangferse handeln kann und finde den Preis schon mal recht hoch.
Nach deiner Buchbeschreibung macht mich selbiger noch wütender. Da ich schon Jahrzehnte stricke haben sich da reichlich Hefte angesammelt und das Rad kann man nun mal auch nicht neu erfinden :)

Lilly's hat gesagt…

Hallo KaTinka,
leider werden wir wohl immer wieder auf's Glatteis geführt mit irgendwelchen Heften und Büchern. Ich hab mir angewöhnt, erst mal durch's Netz zu Surfen und suchen, bevor ich noch mehr Heft u.Ä. kaufe. Vieles findet man dann doch zum kostenlosen Download :)

Anonym hat gesagt…

Ganz herzlichen Dank! - wieder was gespart

mueppi hat gesagt…

Danke für Deinen super geschilderten Beitrag!
Ich spielte schon mit dem Gedanken, mir das Büchlein zu kaufen!
Jetzt kann ich mir das Geld sparen und dafür Wolle kaufen!
Ich wünsche Dir ein super tolles Wochenende
LG Gisela

Anonym hat gesagt…

Leider habe ich mir das 'Tomatensockenbuch' auch gekauft. Ich kann nur zustimmen, das Geld kann man sinnvoller verwenden.
Die Anleitung ist nicht wirklich zu verstehen, obwohl ich eigentlich eine gute Sockenstrickerin bin.

Anonym hat gesagt…

Ich stricke nur noch die TomatenFerse und es wird immer perfekt. Keine Löcher, schöne Rundung, Breite passt. Die Bumerangferse dagegen fidne ich viel schwieriger.

Sa hat gesagt…



Hallo,

nein natürlich ist die Ferse nicht breiter. Aber das mit 2/3 Maschenzahl hat auch nichts damit zu tun das der Fuss an der Ferse reiter ist, sondern das er da mehr Umfang hat, wenn man genau da misst wo der Spann auf der einen Seite und der Fernsenanfag an der anderen seite ist. Wenn du nen sehr engen Socken strickst ihn dann anziehst dann hast du genau an der Stelle die meisten Probleme ihn drüber zu bekommen. Und genau das soll die Tomatenferse ausgleichen. Für mich perfekt, Ich habe sehr Schmale Füsse und ich muss immer eine Nummer enger stricken damit der Socken überhaupt am Fuss bleibt, ich in die Schuhe komme ohne alles wegzuziehen, und auch so laufen kann mit Socken am FUss und nicht nach drei Schritten Ferse an den Zehen weil die Socke wegrutscht. Ich stricke also so eng es geht. Wenn also die Socke so ist das alles super sitzt, eng genug und nicht rutscht sind genau die zwei Runden am Spann zu eng, Die Runden die ich bei einer Bumerang Ferse eben zwischen den verkürzten Reihen runden komplett rund stricke. Da aber zunahmen zu machen war immer kontraproduktiv, sass nicht. Mit Tomatenferse ist das alles kein Problem, die gibt da beim tragen etwas mehr raum.

Es hat also nichts mit der Breite des Fusses zu tun sondern mit dem Umfang, Und da ist eben der Spann die stärkte stelle, genau gegenüber der Ferse.

Gibt ihr noch mal ne Chance, nur weil das Buch doof ist ist ja noch lang nicht die Ferse doof.
Und: mit ein wenig Übung bekommt man es auch ohne Löcher bei 6 Fach Garn hin.

;)