Montag, 14. Oktober 2013

Media Monday #120


Media Monday #120

1. Mit dem Talent und Einfallsreichtum eines Schriftstellers ist heutzutage nichts mehr zu holen. Vorzugsweise kommen ja Bücher von silikonbusigen Blondchen, alkoholverfetteten Exsportlern, oder ekelbesessenen, bekloppten "Talk" Tussen von 0 auf die Bestsellerlisten. Traurig ist das!

2. Buchmessen sind doch einzig und allein dafür gut, die Egos dieser pseudo "Autoren", wie Becker und Konsorten zu striegeln. Mit Literatur hat diese Veranstaltung leider doch schon lange nichts mehr zu tun.

3. Der Tatort ist ein Relikt aus den 70'ern. Man sollte ihn würdevoll einbuddeln.

4. "Flipper" wird mir nie mehr so gut gefallen wie beim ersten Mal, weil dann "Der weiße Hai" kam...

5. Am Beruf des Schauspielers stelle ich mir am schwierigsten vor, die Reaktionen und die Kritik von Möchtegernexperten zu verarbeiten. Bestes Beispiel: Charlie Hunnam. Erst wird er attackiert, weil er eine Rolle annimmt, dann wird er attackiert, weil er die Rolle hinschmeißt. Meine Bewunderung für seine Reaktion (nach außen hin) in beiden Fällen: gar keine!

6. Ein Autogramm ist ja eigentlich nur eine Unterschrift auf einem Foto, o.Ä., nicht sooo aufregend. Ich habe noch eines aus meiner Jugendzeit von Michael Douglas. Da war er grad der Star in "Die Straßen von SanFrancisco".

7. Mein zuletzt gelesenes Buch war "Weißt noch? Lila Eule, Tanztee und Uschis breite Gürtel - Geschichten und Unerhörtes aus dem Bremen der 60er und 70er Jahre" und das war ein schöner Rückblick in die Kindheit in Bremen, weil hier viele Ereignisse wie im Spotlight dargestellt wurden, die man schon fast vergessen hatte.

(...)Seit dem 26.12.11 ist das Medienjournal stolzer Ausrichter des Media Monday, der vormals unter dem Namen Movie Monday bei Beat the Fish firmierte. Wenn ihr wissen wollt, was genau es damit auf sich hat, dann seid ihr hier genau richtig!
Die Regeln:
Jede Woche montags um 00:01 Uhr stelle ich euch einen Lückentext zur Verfügung, den ihr in den Kommentaren oder auf eurem Blog beantworten könnt. Damit es einfach ist, eure Antworten zu erkennen, lasst ihr meine Vorgabe einfach in normal und eure Antworten formatiert ihr in fett oder kursiv. Ich freue mich eure Antworten zu lesen, also schreibt doch einfach den Link zu eurem Blogpost in die Kommentare – ich und andere Teilnehmer besuchen euch gerne.(...) Auszug aus dem Medienjournal Blog.d

Kommentare:

ERGOThek hat gesagt…

Deine Antwort 1 ist leider wahr. Mich macht das auch seeeehr traurig!

3. schön formuliert! 4. Hehe. Den weißen Hai finde ich auch etwas cooler als Flipper. ;)

Lilly's hat gesagt…

@ ERGOThek - wie wohl Flipper und der Hai...? Flipper als fletschender Sieger! Aber der Hai ist doch cooler ;)

Ziemlich beste Filmkritiken hat gesagt…

Antworten gefallen mir sehr gut von dir, musste öfters schmunzeln!:-) Und bei 1. und 2. hast du ebenfalls sowas von Recht!

Sonja | Zeilenkino hat gesagt…

Hmm, anscheinend wird von den Buchmessen ein völlig falsches Bild vermittelt. Denn für die meisten Menschen geht es dort tatsächlich immer noch um Bücher - und gerade nicht um (vermeintliche) Bestseller und ihre (vermeintlichen) Autoren.

Wortman hat gesagt…

Punkt 1 ist klasse.
Danke für den Lacher bei Frage 4 :)

Wer ist denn Charlie Hunnman??

Lilly hat gesagt…

@ Wortman - ja, man muß auch mal lachen!
Charlie Hunnam guckst Du hier: http://www.imdb.com/name/nm0402271/?ref_=nv_sr_1