Dienstag, 17. April 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 16/2012

Dienstag - das Wollschaf hat wieder eine Frage:
Erinnert Ihr euch noch an Dinge, die Ihr im Handarbeitsunterricht gemacht habt. Habt Ihr vielleicht sogar noch einige, damals gefertigte Sachen? 
Ich kann mich noch gut daran erinnern, daß wir diese Perlenarmbänder gemacht haben, dann aus Stramin ein schönes Nadelheft gefertigt. Ui, Babara hat mich drauf gebracht, eine Schürze genäht. Coctailschürze mit Rüschenrand und Tasche drauf in rot/weiß kariert. Auf die Tasche im Kreuzstich ein Herz gestickt. Stricken und Häkeln, daß weiß ich jetzt gar nicht mehr genau, was da gemacht wurde. Aber das konnte ich dank Omi und Uroma aber schon ganz früh selbst. Leider sind die Schulsachen wohl bei'm vorletzten Umzug verloren gegangen. Um's Nadelheft trauer ich wirklich! Meine Mutter hat noch Ihr Handarbeitsheft von früher. Dort sind die feinen Stoffe eingeheftet, an denen sie allerlei Stiche gelernt haben, sowie Hohlsäume ect. Solche nützlichen Dinge haben schon wir in der Schule leider nicht mehr gelernt.
Die Frage kam diesmal von mir. Vielen Dank für die vielen Antworten, sogar mit Fotos!

Kommentare:

Karin hat gesagt…

Hallo Regina ja ich denke beim Sockenstricken an meine ersten sie sahen aus wie Fausthandschuhe die Nadel rot und Plastik .Leider ist nichts mehr da aus der Zeit nur in meinem Kopf ist noch alles .Vor allem die Verzweifelte Lehrerin lach .Liebe grüße und danke das du uns mal wieder Errinnerst Karin

deUhl hat gesagt…

Hallo Regina,
es gibt bei mir noch vier Dinge aus dieser Zeit.Ein Kopfkissen mit Stickerei,ein Deckchen mit vershiedenen Stickereien,drei gehäkelte Eierwärme und ein bestrickter Kleiderbügel.
Liebe Grüße,Sabine

Lilly's hat gesagt…

Hallo Karin,
das ist schon schade, wenn die Sachen verloren gehen. Ich hab' noch alte Stricknadeln aus den 60'ern. Völlig gebogen und immer nur mal einzelne. Doch wegwerfen mag ich sie auch nicht. Als Kind hab ich darauf Stricken gelernt.
LG Regina

Lilly's hat gesagt…

Hallo Sabine,
Eierwärmer kann man ja immer brauchen. Und die bestrickten Kleiderbügel finde ich heute auch noch schön - und praktisch!
LG Regina

strickausspoeck hat gesagt…

........eine ganz liebe Erinnerung ist ein besticktes Nadelheft für meine Mama und eine leidige Erinnerung an eine gehäkelte grüne Netztasche. Ich sehe beide Dinge auch heute noch sehr deutlich vor mir.

Liebe Grüße Traudel

Pink Sissy hat gesagt…

Hallo,

solchen Handarbeitsunterricht gab es zu meiner Schulzeit nicht. Kann mich nur noch erinnern, mal was genäht zu haben. Hatte was von einem Kartoffelsack. Die Handarbeitsgrundkenntnisse habe ich von meiner Mutter gelernt, den Rest selbst angeeignet.
LG Antje

Karin hat gesagt…

Hallo Regina ja meine Sachen sind weg aber ich habe Stricknadeln und Handarbeiten von meinen Mamma die sind mehr als 60 Jahre und meine Puppe trägt noch Sachen die meine Mutti gemacht hat es ist eine gute Idee ich werde alles mal Fotografieren und einstellen .Sogar Tunesich-Häkelnadeln habe ich noch und kann es seid ich 5 Jahre war lach .Liebe grüße schickt dir Karin