Dienstag, 3. Juli 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 27/2012

Dienstag - das Wollschaf hat wieder eine Frage:
 Gerne streife ich nach getaner Strickarbeit (oder aufgeschobener Zusammen-Näharbeit) durch Netz und schaue, was andere Stricker und Strickerinnen so anstellen. Das macht riesigen Spaß und ich habe schon viel gelernt. Andererseits bin ich manchmal ziemlich ratlos über die Debatten im Netz, weil in Kommentaren und Blogeinträgen ziemlich scharf geschossen wird. Letztens traf ich eine Internet-Strickerin im echten Leben und dabei fiel das Wort der „Strick-Polizei“. Ich habe lange überlegt und tue es noch, aber gibt es das Phänomen tatsächlich? Hängt das mit dem vermaledeitem Handarbeitsunterricht zusammen, der auf den einzigen, richtigen Strickweg führen sollte? Oder haben wir einfach (noch) nicht gelernt, wie wir miteinander konstruktiv im anonymen Internet umgehen sollten?
Vielen Dank an „Praagelmam“ für die heutige Frage!
(Praagelmam ist friesisch und lässt sich mit „Strickmama“ übersetzen.)
Ich kann nur sagen: Praagelmam - vielen Dank!!! Es ist eine Tatsache, daß in den Blogs sehr scharf geschossen wird. Ich glaube nicht, daß es etwas mit dem Handarbeitsunterricht zu tun hat. Vielmehr glaube ich, die Anonymität hinter dem Blog verleitet dazu. Fakt ist ja, ich sehe keine reale Person, sondern ein nett zurechtgemachtes Blog und lese einen Text. Es steht kein Mensch vor mir, der schimpft, verletzt, verunglimpft, gegen andere wettert. Hier ist nur ein Text zu sehen, mit wenig netten Worten. Auch ist vielen Blogger/innen wichtig, den meistgelesenen Blog, die höchste Trafficrate, die meisten Mitglieder, den schönsten Blog zu haben. Da muß zwangsläufig auf andere Blogs geschossen werden. Jeder beansprucht das Recht für sich, natürlich Recht zu haben. Das Alles hinter der Maske Blog. Es ist ja kein realer Mensch zu sehen. Das Ganze geht soweit, das sognt. Blogmobbing immer größere Kreise zieht. Scharwenzelt man nicht täglich etliche Blogs ab und hinterläßt seine Kommentare, wird man ruck zuck in die Ecke katapultiert. Und die Bloggerszene ist effektiv und schnell. Fühlt sich Einer auf den Schlips getreten, ziehen seine Mannen sofort hinterher. Da braucht es zwei/drei mails und ein Abtrünniger ist gebranntmarkt. Jeder hat Recht, jeder ist der Beste, der Erste, der Erfahrenste. Und immer alles hinter den Kulissen. Man bleibt relativ anonym und kann tun und lassen, wie's beliebt. Hauptsache, man wird irgendwann Bloggerkönig. 
Ich finde diese ganze Entwicklung wirklich schrecklich. Man kennt sich virtuell, teilweise unter fiktiven Namen. Es werden uns Persönlichkeiten vorgegaukelt. Es wird schon im Profil geschrieben, wie nett und freundlich, witzig und hilfsbereit man doch ist. Es werden tagtäglich zu tausenden Kommentare abgegeben wie z.B.: ach, wie wunderschön hast Du wieder... - Deine Sachen sind so traumhaft... - Du bist die allerbeste Strickerin... - u.s.w. Ob das nun ernst gemeint ist, oder der Bauchpinselei dient, wer weiß das schon. Hinterlasse keine täglichen Karamell Kommentare und Du bist ratzfatz raus aus dem Spiel. Sage einmal Deine eigene, reale Meinung - pfui!
Ich kann nur allen Blog Lesern empfehlen daran zu denken, daß kein virtuelles Männlein die Texte schreibt, sondern ein ganz realer Mensch. Diesen Text hat auch kein Computer Chip aus der Serie XJP732 geschrieben, sondern ich. Ein Mensch aus Fleisch und Blut. Ich habe, so wie alle anderen Blogger/innen auch, die Weisheit NICHT mit Löffeln gefressen, die Handarbeit NICHT erfunden und lebe nach dem Motto: Leben und leben lassen. Meine Meinung ist zwar für mich die einzig Richtige - für andere Menschen muß das nicht gelten und die sollen auch gefälligst ihre eigene Meinung haben. Die müssen sie aber nicht Jedem aufzwängen.
So, nun habe ich mir und meinem Blog sicherlich den Todesstoß versetzt. Macht aber nix - die nächster Bloggergeneration wartet schon.
Praagelmam, wenn Du Lust hast schreib' mich doch mal an, ich würde mich freuen!
Ach ja, zum mitnehmen:


Kommentare:

Bärbls-Handarbeiten hat gesagt…

Nein, Du hast Dir in keinster Weise einen Todesstoß versetzt, sondern nur ganz ehrlich auf die Frage geantwortet und mir damit aus dem Herzen gesprochen.

Liebe Grüße
Bärbl

Lilly's hat gesagt…

Hallo Bärbl,

freut mich, daß Du das auch so siehst :) Wir sollten uns alle mal wieder
auf die reale Welt besinnen!

Ganz liebe Grüße
Regina

Karin hat gesagt…

Hallo ja du sagst doch nur die Warheit warum Todesstoß ich denk wer reinschaut auf meinem Blog und dem es gefällt kommt wieder und der Ander bleibt weg .Es ist ein Hobby und mehr nicht ,es gibt soooooooooooooviele bessere als ich was solls WENN SICH JEDER NICHT SO ERNST NIMMT SOLLTE ES DOCH kLAPPEN :lIEBE GRÜSSE AN DICH KARIN

Lilly's hat gesagt…

Hallo Karin,

da haste Recht, aber wer will schon gerne die Wahrheit hören?! Ach, es gibt so viel schöne Dinge - die sollten uns wichtig sein!

Liebe Grüße und eine schöne Woche
Regina

Fitz & Fussel hat gesagt…

nein, kein Todesstoß, mir gefallen deine WOrte...
Ich möchte nämlich lieber ein kl. Blog haben, als zum Ziel von irgendjemandem zu werden, der mich nicht ein bisschen kennt oder einschätzen kann.
Ja, Menschen aus Fleisch und Blut, die Achtung geht im Netz oft verloren. Hauptsache man hat seine Meinung gesagt... und auch was du über Kommentieren und so schreibst, wie wahr.
Also, ich danke dir für deinen Beitrag, herzl. Grüße Anni

Lilly's hat gesagt…

Hallo Anni,

vielen Dank! Ganz witzig, ich hab' grad unterwegs eine Karte gesehen: "Meine Meinung steht fest, verwirren Sie mich nicht mit der Wahrheit!" Paßt doch, oder!?

Liebe Grüße
Regina